Unsere Hündin Tina vom Schatzberg:

Geboren am 03. Januar 1992
Gestorben am 7. November 2002
Mutter: Kathi vom Schatzberg
Vater: Drako vom Hubertusteich

Tina

Tina ist keine Zuchthündin gewesen. Dennoch soll sie hier Erwähnung finden, denn sie bleibt der unvergessene erste Hund der Familie Krüger.
Tina kam 1992 zu uns, sah die vier Töchter unserer Familie aufwachsen und musste so einiges mitmachen. Sie war ein wundervoller Familienhund mit ganz besonderen Eigenheiten.
Bis ins hohe Alter blieb sie aktiv und wurde an allem beteiligt.
1999 erlitt Tina eine Magendrehung. Wir mussten feststellen, dass Tina keine junge Hündin mehr war, obwohl sie durchaus so aussah. Doch sie erholte sich davon sehr gut und kämpfte tapfer weiter, auch wenn ihr Herz seitdem Unterstützung brauchte. Sie bekam Herztablettchen und wurde aufs Sofa gehoben, wenn sie hoch wollte. Sie war ein alter Hund und spielte ihre Rolle gut. Fast schien es, als habe sie mit dem Leben abgeschlossen. Wir wollten aber nie wieder ohne Hund leben, also wurde die Anschaffung eines Zweithundes beschlossen. Als Siska, ein kräftiger und frecher Welpe, bei uns einzog, blühte unser „Tinchen“ wieder auf. Nichts ließ sie sich von dem kleinen Wonneproppen gefallen. Siska schien in ihr eine Mutterfigur zu sehen, obwohl Tina nie sehr mütterlich war. Mit Siska wollten wir unsere eigene Zucht aufbauen, also hieß es auf Ausstellung gehen. Tina wollte natürlich niemand allein zu hause lassen und so lag es nahe, sie in der Veteranenklasse mitlaufen zu lassen. Dort bestach sie durch ihr „sehr gutes Haar“ und „noch flottes und ausgreifendes Gangwerk, das das hohe Alter nicht vermuten lässt“. Es machte ihr, der feinen Dame, offensichtlich Freude, Schau zu laufen und ihr blieb der Stress des Verlassenwerdens erspart.
Im November 2002 ging es Tina plötzlich schlechter. Wir fanden sie im strömenden Regen draußen liegen, obwohl sie ihr Leben lang Wasser außerhalb des Wassernapfes verachtete. Sie wurde hineingetragen, doch schien sie des Kämpfens müde. Sie baute ab und von ihrem letzen Tierarztbesuch kam sie in eine Decke gewickelt wieder. Sie war am 7.11. 2002 erlöst worden, nachdem ihr Herz durch einen schweren Anfall zu sehr geschwächt worden war.
Uns allen, Siska eingeschlossen, fiel der Abschied von Tina unendlich schwer. Sie war ein großer Teil in unseren Leben und wird immer in unseren Herzen bleiben.

Tina
Ausstellungen:
10.03.2002LG-Schau HessenLimburgVeteranenklasse3.Platz
25.08.2002LG-Schau Sachsen-Anhalt/ThüringenApoldaVeteranenklasse4.Platz - Älteste Berner Sennenhündin der Schau